Müller-Miklaw-Nickel Ingenieurgesellschaft

 

Samstag, 14. Juli 2012
(Sächsische Zeitung)

 

Endspurt bei der Meißner 8

 

Einer der letzten Abschnitte des Radrundkurses Meißner 8 wird jetzt gebaut. Es betrifft die Verbindung zwischen Weistropp und Constappel in der Gemeinde Klipphausen. „Baustart ist in der kommenden Woche“, sagt Amtsverweser Gerold Mann (parteilos). Auf der Strecke wird zum Teil der Unterbau erneuert, wo es notwendig ist. Anschließend wird ein Asphaltbelag auf der etwa drei Meter breiten Verbindung aufgebracht.

 

Die Kosten für den Bau belaufen sich auf knapp 66.000 Euro. Die Firma Hoeptner aus Liebschützberg bei Strehla erhielt vom Gemeinderat den Zuschlag. Wie die Gemeindeverwaltung informierte, soll dieser Abschnitt der Meißner 8 Ende August fertig sein.

 

Auch für die Meißner 8 entsteht jetzt an der Helmmühle ein Brückenneubau über die Kleine Triebisch. Hier betragen die Kosten 223.000 Euro. Die Firma Königbau aus Kesselsdorf hatte den Zuschlag erhalten. (SZ/DH)

Ältere Beiträge finden Sie unter Alter MMN-Blog.